Home

Vereinsmitteilungen

Nach einjährigem Unterbruch konnten wir in diesem September an der Dorfchilbi in Linthal wieder ein Torwandschiessen und eine Tombola durchführen. Der Anlass war ein voller Erfolg und wir konnten viele fussballbegeisterte Kinder an unserem Stand begrüssen. Wir hoffen natürlich sehr, dass das eine oder andere Jungtalent sich bei uns im Training blicken lässt.

Durch den Kontakt, betreffend den Preisen für das Torwandschiessen und der Tombola, hat der FC St. Gallen unsere ganze Juniorenmannschaft inklusive Begleitpersonen an das Heimspiel gegen den Servette FC am 16. Oktober 2021 nach St. Gallen in den Kybunpark eingeladen. Mit vier vollbeladenen Autos sind wir nach St. Gallen gefahren. Dort angekommen, wurden die Eintrittskarten verteilt und schon Bald darauf waren wir im schönen Kybunpark bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.

Die Stimmung im Stadion war gut und die Junioren hatten dieses spezielle Ereignis sehr genossen. Nach Vaduz im Jahr 2019 war dies unser zweiter Ausflug, welchen wir mit unseren Junioren machen durften. Der FC Rüti GL möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei diesen zwei Vereinen bedanken, die unseren Junioren diese schönen Erlebnisse ermöglicht haben. Wir hoffen sehr, dass wir auch in Zukunft solche tollen Anlässe mit unseren Junioren durchführen können. Denn genau diese schönen Momente machen unseren Verein so speziell.

Möchtest auch du unserer kleinen aber feinen Juniorenmannschaft beitreten, dann kannst du dich gerne bei unserem Juniorenobmann Thomas Allenspach (t.allenspach@ruetifc.ch oder 079 236 17 51) melden.

Unser Junioren-Obmann (Thomas Allenspach) hat sich mit einem unserer jungen - aber doch schon sehr erfolgreichen Söldner zu einem interessanten Gespräch über den typischen Alltag und die Erfahrungen eines jungen Fussball-Talents getroffen. Im Exklusiv-Interview mit Sven Schiesser könnt ihr nachlesen, wie er auf seine Anfangszeit beim FC Rüti GL zurückblickt, welche Erfahrungen er auf seinem Weg gemacht hat, welche Erfolge er bereits feiern durfte und was für Ziele und Träume er in Zukunft verfolgen möchte.

Dokument lesen

Welch eine Ehre für den FC Rüti GL!

Die erste Mannschaft steigt in die 4. Liga auf und wird von einem Online-Portal sogar zum «Team des Jahres 2019» nominiert.

Das Online-Portal www.regional-fussball.ch berichtet über den Amateur-Fussball in den Regionen Zürich, Schaffhausen, Schwyz und Glarus. Ende Saison wird dort jeweils auch das «Team des Jahres» gekürt. Zum ersten Mal stand dieses Jahr auch ein Team aus dem Glarnerland zur Wahl.

Bild

Die 1. Mannschaft des FC Rüti GL spielt neu in der 4. Liga. Herzliche Gratulation!

Am Samstag 27. April 2019 fand auf dem Sportplatz Tödi in Rüti GL das Top-Spiel der 5. Liga Gruppe 10 statt. Der erstplatzierte FC Netstal war zu Gast beim drittplatzierten FC Rüti GL. Mit dabei war auch ein besonderer Zuschauer. Dominik Bregy (31 Jahre alt) aus Bern reiste extra für dieses Spiel von Bern nach Rüti GL.

Dominik ist ein so genannter Groundhopper (ein Groundhopper sammelt Fussball-Stadien/Plätze). Das Ziel von Dominik ist alle 1'100 Fussballplätze der Schweiz zu besuchen und pro Platz ein Meisterschafts-Spiel zu sehen.

Gemäss den «Regeln» der Groundhopper besucht man jedoch nicht nur den Fussballplatz, sondern man schaut auch auf jedem ein Meisterschafts-Spiel (Testspiele zählen nicht) der ersten Mannschaft. Mit dem Besuch des Sportplatz Tödi in Rüti GL und dem Fussballplatz Wyden in Schwanden hat er rund 900 Fussballplätze der Schweiz bereits besucht. In Rüti GL sah er ein hervorragendes Spitzenspiel, bei welchem sich der Verfolger (FC Rüti GL) mit drei zu eins durchsetzen konnte.

Per Taxi reiste er dann um 18.55 Uhr nach Schwanden, um dort das zweite 5. Liga Spiel zu schauen. Bei strömenden Regen sah er zumindest 13 Tore in Schwanden. Ach ja, ein «Ground» zählt nur, wenn man das Spiel vom Anpfiff bis zum Schlusspfiff gesehen hat. Daher war es für ihn enorm wichtig pünktlich um 19.15 Uhr in Schwanden zu sein, damit beide «Grounds» (Sportplatz Tödi in Rüti GL und Fussballplatz Wyden in Schwanden) auch zählen.

Im Glarnerland hat Dominik mit Ausnahme der Sportanlage in Niederurnen alle «Grounds» besucht. In Niederurnen besteht aktuell die Schwierigkeit, dass die erste Mannschaft des FC Linth 04 nur in der Linth-Arena SGU in Näfels spielt und er daher diesen «Ground» nicht abhaken kann.

Der FC Rüti GL wünscht Dominik alles Gute bei seinem Unterfangen und ist auch ein wenig Stolz ein Teil seiner Reise zu sein.

Aktuelle Spiele

4. Liga - Gruppe 8

1.FC Flums 19801(20)34:13+2124 
2.FC Walenstadt 19711(35)24:5+1922 
3.FC Wagen 19621(17)15:9+620 
4.FC Kosova 19 19513(17)15:15016 
5.FC Rapperswil-Jona 19414(20)17:15+213 
6.FC Bashkimi 99 19405(47)17:15+212 
7.FC Uznach 29306(18)13:22-99 
8.FC Netstal 19216(29)15:23-87 
9.FC Mels 29207(6)10:21-116 
10.FC Rüti GL 19108(16)11:33-223 

Senioren 30+ - Vorrunde - Gruppe 1

1.FC Uznach *7601(7)24:8+1618 
2.FC Linth 047601(10)29:13+1618 
3.FC Eschenbach7502(3)26:13+1315 
4.FC Buttikon a7403(4)21:13+812 
5.FC Tuggen7214(4)20:26-67 
6.FC Wagen7205(5)14:34-206 
7.FC Rüti GL7124(5)13:15-25 
8.FC Glarus7016(6)8:33-251 

Dokumente + Downloads

©2021